Marion Romberg

KunstHISTORIKERIN – von der Dorfkirche zu Bildern der Kaiserinnen in der Frühen Neuzeit: Bildquellen als historische Quellen

Zeitreise ins Wien des 17. Jahrhunderts. Das „Who is Who“ des Wiener Hoflebens im 1. Bezirk (Exkursion im SoSe 2022)

Geschichte spielt, passiert und findet in Raum und Zeit statt. Insbesondere innerhalb von Städten verdichten sich Lebenslinien, Schauplätze und Prozesse, die sich noch heute sichtbar in Gebäuden, Bildern, Denkmälern und Institutionen manifestieren und diese nachhaltig transformieren. Inhaltlich steht die Wiener Hofgesellschaft unter Kaiser Leopold I. (1658–1705) im Fokus. Eine prosopographische Aufarbeitung des Hofes findet seit September 2020 im Rahmen des Forschungsprojekts „The Viennese Court – A prosopographical database“ (VieCPro) am Institute for Habsburg and Balkan Studies der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien statt. Im Zuge dessen werden Daten zu Tausenden von Menschen – vom Obersthofmeister bis hin zum Holzträger und zur Kammerfrau – in einer Datenbank recherchierbar und visualisierbar gemacht.

Im Rahmen der Exkursion unternehmen die Exkursionsteilnehmer*innen eine gemeinsame Zeitreise ins Wien des 17. Jahrhunderts anhand der Wohnadressen dieser Hofangehörigen im 1. Bezirk. Ziel ist die gegenwärtige Verortung historischer Personen, historischer Häuserbezeichnungen, die historische Kontextualisierung der Häuser- und Straßengeschichte wie deren Präsentation im realen Raum. Dies erfolgt anhand einer Exkursion mit Kurzpräsentationen innerhalb von Gruppen. Hierzu werden die Teilnehmer*innen erstens in die prosopographische Aufbereitung und Datenmodellierung eingeführt. Zweitens wird ihnen mittels Guided Reading grundlegendes Wissen über die Erforschung der Verbindungen zwischen Residenzstadt und höfischer Gesellschaft sowie sozialtopographischer Fragestellungen vermittelt. Drittens wird ihnen anhand des aktuell in Kooperation der ÖAW mit dem Wien Museum durchgeführte Stadt Wien Projektes „Barockstadt Wien digital: Der Neue Markt, um 1750„, vorgestellt von Dr. Anna Mader-Kratky (ÖAW), das (kunst-)historische Erkenntnisinteresse wie auch Umsetzung verdeutlicht.

Universität Wien, Institut für Geschichte 
070294 EX Exkursion

Leitung: Dr. Marion Romberg

Zum Vorlesungsverzeichnis: https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=070294&semester=2022S